Des Nachts am Main

Urlaub ist was tolles! Wenn auch nur 5 Tage, aber von den 5 Tagen war ich jetzt den 3 Tag unterwegs. Auch wenn es echt inzwischen ungemütlich kalt ist und von strahlend blauen Himmel man im Moment nur träumen kann, hat man doch immer noch die Möglichkeit in die „Dunkelheit“ auszuweichen.

Am Abend leeren sich dann auch merklich die Strassen bzw. das Main Ufer. Das ist dann der Moment den ich gerne zum Fotografieren nutze, weil dann einfach keine Menschen im Bild rumschwirren bzw. man sich nicht um die DSGVO kümmern muss….weil ja das „Recht am eigenen Bild“ dem deutschen Gesetzgeber so wichtig ist und man in Deutschland ja per se mehr oder weniger hypersensibel ist, sobald ein Mensch mit einer Kamera in die gleiche Richtung fokussiert in der man steht.

Das Bild hab ich übrigens mit meinem Lieblings-Objektiv gemacht (Sigma 17-50 2.8). In meinen Augen das „One Lens to rule them all“-Objektiv…mehr braucht es eigentlich nicht. Auf der D90 (APS-C) und dem Cropfaktor ist das eigentlich das Äquvivalent zum viel gepriesenen 24-75 2.8 für Vollformat-Kameras (worauf JEDER…und ich mein wirklich JEDER Hochzeitsfotograf den ich kenne schwört und es auch irgendwie hat). Einzig schade finde ich das die D90 schon bei ISO800 echt übel rauscht. Das hab ich bei der D700 nicht. Da kann ich die ISO auf 3000 hochjagen ohne das es rauscht

…aber hey, die Kamera ist 12 Jahre alt…was will ich mich beklagen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.