Reading Man

Es gibt Tage, da denk ich immer: Wenn mein Kopf nicht angewachsen, würde ich auch den noch vergessen. So auch heute, als ich losgezogen bin um ein paar Bilder in der Stadt zu machen. Nach nicht einmal einer Stunde in der Stadt konnte ich meine Nikon beiseite legen, da ich vergessen hab mal auf die Batterieanzeige zu schauen. Dabei hätte ich nämlich festgestellt das ich mit dem Akku nicht hätte losziehen sollen. Ergo: Akku leer…kein Ersatz-Akku dabei….Mist!

Aber bei Streetphotography kommt es nicht auf die Kamera an. Das ist auch mein Motto… um Chase Javis zu zitieren:

The best camera is the one you have with you!

Und da ich ja noch mein iPhone dabei hatte, hab ich also die Nikon in die Tasche gepackt und hab den Rest meines Photowalks mit dem iPhone Bilder gemacht. Dabei hab ich einmal mehr gemerkt das es eine gewisse Regel gibt, an die man sich halten sollte in der Fotografie:

Zoome mit den Füßen.
Wenn man etwas mit dem Smartphone NIE machen sollte, dann die Zoom-Funktion zu nutzen. Das geht immer auf Kosten der Bildqualität. Lieber später am Rechner croppen, aber never ever die Zoom Funktion nutzen!

So kam dann auch mein Bild des Tages erst am Rechner so richtig raus. “Reading Man” hab ich wieder einmal an der Alten Oper aufgenommen. Es scheint ein guter Spot zu sein, um Menschen in relaxtem Mood anzutreffen.